Dienstag, 5. April 2011

Couscous mit Birnen-Rucola-Pesto

Unter der Woche esse ich gerne vegetarische, schnell zubereitete Gerichte. Nudeln in allen Varianten gehören dabei zu meinen Favoriten, aber jeden Tag Pasta ist ja dann auch nichts. Zur Abwechslung gab es heute daher Couscous mit Birnen-Rucola-Pesto. Die Birnen im Pesto haben mich sofort zum Ausprobieren dieses Rezepts gereizt, weil ich neugierig war, wie die Birne sich als Pestozutat macht. Fazit: sie macht sich sehr gut, das Pesto schmeckt schön frisch und saftig! 


Couscous mit Birnen-Rucola-Pesto
(2 Portionen)

Zutaten:
1/2 rote Paprikaschote
1 kleine Zucchini
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 TL Harissapaste
1 TL Zitronensaft
200ml Gemüsebrühe
150g Instant-Couscous
1 EL Butter
1/2 feste Birne
1/2 Bund Rucola
25g Pinienkerne

Zubereitung:
Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen und Paprika in kleine Würfel schneiden. Zucchini und Frühlingszwiebel waschen und putzen und beides in dünne Scheiben bzw. Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln.

Für das Birnen-Rucola-Pesto die Birne waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Rucola verlesen, waschen, trocken schleudern und grob hacken. Birnenstücke, Rucola, Pinienkerne und die  Hälfte des Knoblauchs mit dem Stabmixer pürieren. Ca. 1 EL Olivenöl hinzufügen, bis eine glatte Paste entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Gemüsebrühe erhitzen und über den Couscous gießen. Abdecken und ca. 5 Minuten quellen lassen.
Derweil 1 EL Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und Frühlingszwiebeln, Zucchini, Paprika und den restlichen Knoblauch darin andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Harissa würzen. Zitronensaft zugeben und alles zugedeckt bei geringer Hitze in ca. 3 Minuten bissfest garen.

Butter zum gequollenen Cousous geben und Couscous mit einer Gabel auflockern. Gedünstetes Gemüse unterrühren. Couscous mit dem Birnen-Rucola-Pesto anrichten.

Das Rezept habe ich aus dem Kochbuch "Vegetarisch" des Zabert Sandmann Verlags entnommen. Von den Kochbüchern aus dieser Reihe habe ich schon öfters geschwärmt, nicht weil ich dafür bezahlt werde, sondern weil ich voll davon überzeugt bin! Auch in diesem Buch stecken noch viele weitere Zettel, was ich alles nachkochen möchte :-)

Kommentare:

  1. sieht fantastisch aus!
    wird ausprobiert ;)

    lg
    the vegetarian diaries

    AntwortenLöschen
  2. Hallöle!
    Ich lese ja echt jeden deiner Posts, auch wenn ich nur selten kommentiere und bei den meisten Sachen denke ich: Mmh, lecker!
    Aber bei dem heute wollte ich unbedingt schreiben, das es besonders lecker klingt und ich das bestimmt mal ausprobiere! Ich liiiebe Couscous.

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht herrlich aus und klingt richtig lecker. Wir lieben Couscous und das Rezept wird deshalb ausprobiert. Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  4. lustig... vor den büchern stehe ich immer und muss mir die tollen bilder/rezepte anschauen. das tapas-buch hab ich. aber noch nie was draus gemacht.
    mit couscous hatte ich schon mal eine negative erfahrung, weil ich es nicht richtig gewürzt habe.
    Birnenpesto macht neugierig. wird gespeichert.

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja absolut köstlich aus! Birnenpesto klingt spannend- dieses Rezept muss ich unbedingt probieren!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Pesto ist ein bißchen wieFrittata, man kann es aus fast allem machen. Gute Kombi auf jeden Fall, kann ich mir gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
  7. @Vegetarian Diaries: Gutes Gelingen und guten Appetit!

    @Bianca: Lieben Dank für Deinen Kommentar, freu mich besonders, von Dir zu lesen! :-) Und Couscous mag ich auch total gern in allen Varianten, auch in Süß! Schmeckt einfach prima...

    @Nadine, Tanja: Vielen Dank euch! Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

    @Nysa: schlechte Erfahrungen mit Couscous? Wie das, war es zu fad? Mir schmeckt es eigentlich immer, ob deftig oder auch süß!

    @Mestolo: ja das stimmt! Deine Bärlauch-Frittata-Pralinen sehen übrigens ganz toll aus :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Hui, das hört sich richtig lecker an und wird hier am Wochenende mal gekocht!!!
    Klasse, Danke fürs Rezept

    Viele Grüsse

    Kerstin

    AntwortenLöschen

Wegen einer erhöhten Anzahl an Spam-Kommentaren muss ich Dich leider bitten, das CAPTCHA zu entziffern und einzugeben, um einen Kommentar zu hinterlassen. Danke!

Printfriendly