Mittwoch, 1. Februar 2012

Marokkanischer Eintopf mit Rindergulasch, Aprikosen und Couscous

Ok, ich habe wohl etwas zu laut über den ausbleibenden Winter gelästert. Das habe ich jetzt davon! Aber immerhin lag in Karlsruhe nun auch für zumindest einen Tag mal Schnee in diesem Winter. Eisig kalt ist es auch weiterhin! Und es wird noch kälter... Bei diesen Temperaturen esse ich gerne Eintöpfe und Suppen und sehr gerne auch scharf. Der marokkanische Eintopf mit Rindergulasch, Aprikosen und Couscous aus der "Lecker"-Ausgabe 12/2011 passte somit bestens in mein Rezepte-Beuteschema. Zudem kocht sich der Eintopf im Schmortopf fast von allein - perfekt!


Marokkanischer Eintopf mit Rindergulasch, Aprikosen und Couscous
(für 2 Portionen)

Zutaten:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300g Rindergulasch
1 EL Öl
Salz
2 TL Harissa (arabische Gewürzpaste)
500ml Gemüsebrühe
2 Möhren
2 Stangen Staudensellerie
1 rote Paprika
50g getrocknete Aprikosen
1 kleine Dose geschälte Tomaten
50g Couscous

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Das Fleisch gründlich trocken tupfen.

In einem Schmortopf das Öl erhitzen. Fleisch darin bei starker Hitze rundherum braun anbraten. Gegen Ende Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Fleisch mit Salz und Harissapaste würzen. Brühe zugießen und aufkochen. Fleisch zugedeckt bei geringer bis mittlerer Hitze 1,5 Stunden köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Möhren schälen, putzen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Sellerie ebenfalls waschen, putzen und schräg in Scheiben schneiden. Paprika waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Paprika in grobe Stücke schneiden. Aprikosen grob zerkleinern. Tomaten in der Dose mit einem Messer zerkleinern. Nach einer Stunde Garzeit das Gemüse, die Aprikosen und die Tomaten zum Fleisch geben. Weiter köcheln lassen.

Für den Couscous ca. 75ml Wasser mit etwas Salz aufkochen. Sobald das Wasser kocht, den Topf vom Herd nehmen und Couscous einrühren. Zugedeckt 10 Minuten quellen lassen. Dann mit einer Gabel auflockern.

Eintopf mit Salz und Harissa abschmecken. Portionsweise in tiefe Teller füllen und mit dem Couscous anrichten.

Kommentare:

  1. Ein leckerer anmutendes Rezept habe ich schon lange nicht gelesen. Vielen Dank!
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Boah klingt das gut, das speicher ich gleich ab, dankeschön,
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Himmel - klingt das lecker!
    Steht schon auf meiner Liste - vielen Dank!!!!!!

    Ganz liebe Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
  4. lecker schmecker sieht es nicht nur aus...sondern schmeckt bestimmt auch so.... ich hatte diese tage kartoffelgulasch... noch möhren drin...war auch sehr lecker... grüssle tina

    AntwortenLöschen
  5. @Nina: Gerne!

    @Andrea: War auch wirklich lecker! Und total unkompliziert in der Zubereitung.

    @Anja: Sehr gern! :)

    @Tina: Ja, ich fand es richtig lecker! Kartoffelgulasch wäre aber auch mal wieder eine gute Idee... yummy!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich lecker sieht das aus! Rindfleisch ist ja immer richtig...

    Liebe Grüße
    Sue

    AntwortenLöschen
  7. oh was für ein leckerer blog....da bleibe ich doch als Leserin glatt mal bei dir...ich mag deine Fotos, die sind total toll...vielleicht besuchst du ja auch mal meinen blog
    Liebe Grüße
    Nora

    AntwortenLöschen
  8. ja, der ist echt lecker, den hatten wir auch schon. (und ich ihn schon wieder fast vergessen...)

    glg!

    claudia

    AntwortenLöschen
  9. @Sue: Danke!

    @Nora: Vielen Dank! Herzlich willkommen auf meinem Blog, freut mich sehr, dass es Dir bei mir gefällt :)

    @Claudia: Hey, schön mal wieder von Dir zu hören! Liebe Grüße zurück!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  10. ooooooh ist der köstlich, der Eintopf! Habe ihn gestern nachgekocht und ich muss sagen - den gibts auf alle Fälle wieder! Sogar die letzten Zweifel - "Aprikosen im Gulasch?" - konnten beseitigt werden! Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Silvia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Silvia: Das freut mich sehr, dass der Eintopf Dir gut gelungen ist und auch so gut geschmeckt hat :) Die Aprikosen passen prima, gell?

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen