Freitag, 27. April 2012

Linsensalat mit Ofentomaten und Datteln

Ich bin ja immer für ungewöhnliche klingende Kombinationen zu haben. Schon beim ersten Durchblättern des Kochbuchs "Vegetarisch gut gekocht" fiel mir dieser Linsensalat mit Ofentomaten und Datteln auf. Noch bevor ich ihn ausprobieren konnte, hatte Verena vom Blog Schlammdackel den Salat bereits ausprobiert und begeistert davon berichtet. Und was Verena begeistert, schmeckt mir meistens auch sehr gut, also habe ich den Salat schnellstmöglich ebenfalls gekocht - und bin ebenso angetan! Die Kombination von Linsen, fruchtigen Tomaten, süßen Datteln und Feta schmeckt absolut genial. Ich gebe 12 von 10 möglichen Punkten, und auch mein Mann hat den Linsensalat ausdrücklich gelobt und als "superlecker" bezeichnet! Nachkochempfehlung!

 

Linsensalat mit Ofentomaten und Datteln
(für 3-4 Portionen)

Zutaten:
350g Kirschtomaten
Salz, Pfeffer
1 TL getrockneter Thymian
2 TL Honig
5 EL Olivenöl
200g schwarze Beluga-Linsen
750ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
100g Datteln (entsteint)
einige Stängel frisches Basilikum
2 Frühlingszwiebeln
2 EL Zitronensaft
1 TL Harissa
100g Feta (Schafskäse)

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kirschtomaten waschen, halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine feuerfeste Auflaufform legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian mit Honig und 2 EL Olivenöl vermischen und über die Tomaten träufeln. Tomaten im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen.

Linsen in einem Sieb kalt abspülen. Mit der Gemüsebrühe und den Lorbeerblättern in einen Topf geben, aufkochen. Linsen zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 40 Minuten bissfest kochen.

Derweil die Datteln schräg in ca. 0,5cm breite Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, Wurzelbüschel und welke Teile entfernen. In feine Ringe schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und in dünne Streifen schneiden. Feta in kleine Würfel schneiden.

Zitronensaft mit dem Harissa und den restlichen 3 EL Olivenöl vermischen.

Die Linsen in ein Sieb abgießen. Lorbeerblätter entfernen. Linsen mit den Datteln, den Frühlingszwiebeln und dem Dressing vermischen. Am Schluss die Ofentomaten und die Basilikumblätter untermischen und den Feta  über den Salat geben.

Der Salat schmeckt (lau-)warm und kalt. 

Kommentare:

  1. Danke für diese tolle Anregung.....es wird wundervoll munden.
    Wuff und LG Aiko

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt schon ein wenig ausgefallen - und gefällt mir daher besonders gut.

    AntwortenLöschen
  3. genau solche kombinationen sprechen auch mich besonders an. :>

    AntwortenLöschen
  4. Ein Rezept, das wirklich neugierig macht. Jedenfalls sieht es sehr verlockend aus! LG Ariane

    AntwortenLöschen
  5. ich suche schon ewig, nach einem leckeren Linsensalat. Wir waren vor kurzem auf einer Hochzeit und der dort gereichte Linsensalat war ausgezeichnet! Da ich keinen Käse esse, werde ich ihn bei Gelegenheit mal ohne Probieren!
    Danke fürs zeigen!
    GLG
    CLaudi

    AntwortenLöschen
  6. Habe mich gestern schon gefreut, als ich gelesen hab, dass er Dir auch so gut geschmeckt hat :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich liiiiebe Linsen und werde diesen Salat am WE ausprobieren. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  8. Wir hatten heute Mittag auch Linsensalat ... deiner gefällt mir sehr gut ;o)
    ╔╗.....♥
    ║═╗aaaaanz viele liebe
    ╚═╝.╠╣ERZLICHE Grüße in den Sonntag
    von Kerstin ☸ڿڰۣ-

    AntwortenLöschen
  9. @Aiko: Das hoffe ich doch - gutes Gelingen und guten Appetit beim Nachkochen!

    @Bonjour Alsace: Die Kombination ist wirklich umwerfend gut!

    @Christina: Da haben wir einen ähnlichen Geschmack! :)

    @Ariane: Probier es aus, ich kann es wirklich nur empfehlen.

    @Claudi: Den Feta kannst Du auch ersatzlos weglassen, die tolle Geschmackskombination kommt auch schon nur durch Linsen, Datteln und Tomaten zustande!

    @Verena: Meine Geschmacksschwester im Geiste :-)) Ich war mir sicher, dass mir der Salat auch schmeckt, wenn Du ihn toll fandest!

    @Petra: Dann gutes Gelingen und guten Appetit!

    @Kerstin: Linsensalat geht immer! :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  10. Das Rezept ist ja sowas von oberlecker. Ich hätte die doppelte Menge machen sollen. *g*
    Allerdings ist die Kochzeit der Linsen von ca. 40 Min. viel zuviel. Ich habe mich an die Packungsangabe auf den Linsen von ca. 20-30 Min. gehalten. Die Linsen waren gut von der Konsistenz.
    Danke für das Rezept, das ich bestimmt häufiger machen werde.

    Gruß
    Tore

    AntwortenLöschen
  11. @Tore: Vielen Dank für Deine positive Rückmeldung, das freut mich sehr! :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Juliane,

    schon ewig hatte ich vor, den Salat nachzumachen - gestern war es endlich soweit! Und ich muss sagen, der war echt oberlecker und ist bis auf Weiteres erst mal mein Lieblings-Linsensalat :-) Insbesondere die gebackenen Honig-Tomaten haben echtes Suchtpotential, hätte mich reinlegen können!

    Hab den Salat jetzt auch bei mir verbloggt: http://sugarandspice-foodblog.blogspot.de/2013/03/linsensalat-mit-ofentomaten-datteln-und.html

    Danke für das tolle Rezept & LG,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  13. Haben den Salat auch nachgekocht:
    war gut aber einen tick zu süß für meinen Geschmack...bin nicht so der süße Typ.
    Grüße!

    AntwortenLöschen