Sonntag, 8. Juli 2012

Melonen-Carpaccio mit mariniertem Mozzarella

Fährt das Wetter bei euch auch Achterbahn? Heute morgen hat es bei uns in Karlsruhe wie aus Kübeln geschüttet. Nachmittags schien dann plötzlich wieder die Sonne und das Thermometer zeigte sommerliche 25 Grad an. Heute abend hat es wieder zugezogen und sieht schwer nach erneutem Regen aus. 
Aber wie Chef Hansen so schön sagt: Sommer ist, was in Deinem Topf passiert, bzw. bei mir: was auf meinem Teller passiert. Und da passieren momentan so sommerliche Gerichte wie dieses Melonen-Carpaccio mit mariniertem Mozzarella! Das Rezept stammt mal wieder aus dem Kochbuch "Vegetarisch gut gekocht" von Cornelia Schinharl, das mittlerweile auf dem besten Wege ist, zu meinem Kochbuch des Jahres 2012 zu werden! Auch dieses Rezept war wieder ein Volltreffer. Das Geschmackserlebnis hängt aber wesentlich davon ab, dass die verwendete Melone reif und aromatisch ist. Dann schmeckt dieses Gericht als leichter Sommer-Lunch oder Snack oder Vorspeise in einem sommerlichen Menü ganz wunderbar. 


Melonen-Carpaccio mit mariniertem Mozzarella
(für 2 Portionen als Vorspeise oder Snack)

Zutaten:
1 kleine Honig- oder Netzmelone
2 Frühlingszwiebeln
1/2 Bund Basilikum (ca. 12-15 Blätter)
1/2 rote Chilischote
1/2 Bio-Zitrone
200g Büffelmozzarella
4 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung:
Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Blätter in feine Streifen schneiden. Chilischote waschen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Chilischote klein schneiden. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und von einer Hälfte der Zitrone die Schale fein abreiben. Eine Zitronenhälfte auspressen. 

Frühlingszwiebeln, Basilikum, Chili, Zitronenschalenabrieb und Öl vermengen, mit Salz würzen. Mozzarella in kleine Würfel schneiden und zur Frühlingszwiebel-Basilikum-Mischung geben. 

Melone halbieren, Kerne und fasriges Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen. Melone vierteln, schälen und dann das Fruchtfleisch quer in möglichst dünne Scheiben schneiden.

Melonenscheiben wie Dachziegel portionsweise auf den Tellern anordnen. Mit Zitronensaft beträufeln. Den marinierten Mozzarella auf den Melonenscheiben verteilen. Sofort servieren und den Sommer genießen!

Kommentare:

  1. Oh Juliane, das klingt TOLL!!! Das werde ich nächste Woche gleich ausprobieren. Ein Büffelmozzarella liegt auch noch im Kühlschrank.

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  2. Allein das Foto macht Sommer! Sehr schöne Farben, Juliane!

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee, klingt echt toll. *aufmeineRezeptlisteschreib* :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wir teilen uns nicht nur das Wetter, sondern auch den Geschmack an deftigen Melonengerichten :)

    Heute mal sonnige Grüße aus Sinsheim!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, Sommer auf dem Teller - wie schön. Dem Buch habe ich noch gar keine Aufmerksamkeit geschenkt.. vielleicht sollte ich mal einen Blick hineinwerfen, wenn du so schwärmst :).

    AntwortenLöschen
  6. Hildes fine event-catering9. Juli 2012 11:57

    Nach 11 Tagen Balearensonne bekommt man vom Karlsruher Wetter Kopfschmerzen und Frostbeulen - der Teller sieht super aus - noch ein Veggi-Buchtipp - von GU Vegetarisch vom Feinsten - der absolute Hit für den Sommer
    schau mal rein... Windige Grüsse aus dem Karlrsuher Bergland

    AntwortenLöschen
  7. Yummy yummi , das hört sich so richtig lecker an ! Wird demnächst serviert :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt köstlich! Ich liebe Melonen, ich liebe Käse! Und die Kombination scheint mir auch viel leckerer als die klassische Variante mit Tomaten. Wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ein super Sommergericht. Das wird auf alle Fälle nachgemacht.
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. So oder so ähnlich sieht mein Essen zur Zeit aus.
    Herrliches Sommeressen und kein langes Rumstehen in der Küche :)

    AntwortenLöschen
  11. @Kathi: Freut mich, dass es Dir gefällt! Bitte berichte, ob es Dir geschmeckt hat :)

    @grain de sel: Vielen lieben Dank!

    @DieRaupeNimmersatt: Danke, das freut mich!

    @Heike: Oh ja! :) Viele (leider heute verregnete) Grüße zurück!

    @Kathi: Mir gefällt das Buch echt gut! Bis auf ein Rezept war bis jetzt alles prima daraus und ich habe noch viele weitere Rezepte markiert, die ich nachkochen möchte :)

    @Hilde: Vegetarisch vom Feinsten steht auch noch auf meiner Wunschliste, das wurde mir jetzt schon von vielen empfohlen! Aber ich habe ja Kochbuch-Kaufverbot...

    @Emilia: Dann gutes Gelingen und guten Appetit!

    @Amelie: Probier diese Variante auf jeden Fall aus, wenn Du Melone und Käse magst, sollte das voll Deinen Geschmack treffen.

    @Petra: Das freut mich! Gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du es nachmachst.

    @Sybille: Geht mir ganz genauso :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  12. Ein Augenschmaus - ganz besonders auf diesem wunderschönen türkisenen Teller!

    AntwortenLöschen
  13. Dann hinterlass ich dir hier einen Kommentar und nicht bei FB ;). Das sieht sehr lecker aus, was du da gezaubert hast.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  14. Bin ich schnell genug ? Schönen Abend noch ;-)))

    Liebe Grüße

    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Juliane,
    ich kenne das zwar anstelle der Zwiebelchen mit Parmaschinken, aber das ist sicher auch eine leckere Variante.
    Jetzt bräuchten wir nur noch den passenden Sommerabend dazu!

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
  16. @Isa: Danke! Über die neuen türkisen Teller freue ich mich auch total :)

    @Jessica: Vielen lieben Dank für Kommentar Nr. 5.000!!!

    @Elke: Nicht ganz, aber fast ;-) Trotzdem danke für Deinen Kommentar!

    @Peter: Ja, der laue Sommerabend fehlt mir auch! Aber immerhin sieht das Essen sommerlich und farbenfroh aus.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  17. Hervorragende Mischung ... das Melonen Carpaccio und dazu den Lieblings-Frischkäse der Italiener.

    Liebe Grüße aus Südtirol,
    das Team des Designhotel Lindenhof

    AntwortenLöschen
  18. Danke für das Rezept! Ich habe es ausprobiert, war begeistert und habe es nun auch verbloggt: http://turbohausfrau.blogspot.co.at/2012/08/salate-fur-die-hundstage.html

    AntwortenLöschen