Printfriendly

Powered by Blogger.

Penne mit Mango-Peperoni-Sauce, gerösteten Tomaten und Oliven

Und wieder ein Gericht aus dem Kochbuch "Vegetarisch" vom Zabert Sandmann Verlag! Die Penne mit Mango-Peperoni-Sauce, gerösteten Tomaten und Oliven hörten sich durch die Zugabe von Mango so interessant an, dass ich das Rezept sofort nachkochen musste. Dass Nudeln und Mango prima zusammen passen, habe ich schon bei der Süßen Pasta mit Mango und Kokosmilch festgestellt, aber auch in einer deftigen Nudelsauce macht sich das frische Mango-Fruchtfleisch sehr gut! Durch das Rösten im Backofen werden die Tomaten auch sehr schön aromatisch. Mit heimischen Tomaten in der Saison wird das ganze Gericht sicherlich noch einen Tick aromatischer, mir hat es aber auch so schon sehr gut geschmeckt. Wer Zeit sparen will, kann außerhalb der Tomatensaison auch direkt getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten verwenden.


Penne mit Mango-Peperoni-Sauce, gerösteten Tomaten und Oliven
(2 Portionen)

Zutaten:
250g Penne Rigate
5 Tomaten
1 Zweig Rosmarin (oder 1 TL getrockneter Rosmarin)
ca. 4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
2 grüne Peperoni
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Mango
50ml trockener Weißwein
60ml Gemüsebrühe
2 EL schwarze Oliven ohne Stein

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen und dann häuten. Tomaten vierteln, Kerne entfernen. Tomatenviertel auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Rosmarin bestreuen. Im Backofen auf der mittleren Schiene 10 Minuten rösten.

Derweil die Penne in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen.

Schalotte und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Peperoni längs halbieren, Kerne entfernen und waschen. In feine Ringe schneiden. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und in kleine Würfel schneiden.

In einer kleinen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin glasig andünsten. Knoblauch und Peperoni zugeben und mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Dann die Mangowürfel zugeben und mitkochen.

Penne abgießen, mit der Mango-Peperoni-Sauce, den gerösteten Tomaten und den Oliven mischen. Portionsweise auf tiefe Teller verteilen und servieren.

Kommentare

  1. Auf die Idee, Pasta mit Mango zu kombinieren, wäre ich wohl nie gekommen, klingt aber sehr spannend! Das werd ich sicher mal probieren :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Mango passt wirklich überraschend gut rein und schmeckt wunderbar fruchtig und frisch, ich fand´s sehr lecker!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Oh...das werde ich mal ausprobieren, wenn ich auch eigentlich nicht so ein riesen Mango Fan bin, aber zu Pasta kann ich es mir sehr gut vorstellen. Naja, ich kann mir Pasta immer und mit fast allem vorstellen :-))

    Süße Grüße
    die Küchenfee

    AntwortenLöschen
  4. Hi Julian,

    Wahnsinnsrezept - grade ausprobiert! Fruchtig, scharf, süß, sauer, bitter - alles eine perfekte Mischung!

    Könnte ich mir auch gut als sommerlichen Nudelsalat vorstellen!

    Schöner Tag noch,

    Johannes

    AntwortenLöschen