Printfriendly

Powered by Blogger.

Nachgekocht: Scharfe Vollkorn-Nudeln mit Spinat, Feta und Kresse

Anfang April veröffentlichte Paule auf ihrem Blog ein Pasta-Rezept, das ich - wie so oft bei Paules Rezepten - sofort nachkochen wollte. Jetzt hat es mit dem Nachkochen doch etwas länger gedauert, aber wie erwartet waren die scharfen Vollkorn-Nudeln mit Spinat, Feta und Kresse schnell zubereitet, knackig frisch und superlecker. Paules Rezepte haben einfach eine Gelinggarantie! Daher habe ich mich auch weitgehend an Paules Rezept gehalten, nur die Mengenangaben habe ich etwas nach meinem Geschmack und den Vorräten angepasst. Leider gab es auch keinen frischen Blattspinat mehr, deshalb habe ich auf TK-Spinat zurückgegriffen. Damit hat es aber auch sehr gut geschmeckt!

 

Scharfe Vollkorn-Nudeln mit Spinat, Feta und Kresse 
(für 2 Portionen)

 Zutaten: 
100g TK-Spinat 
2 EL Pinienkerne 
250g (Dinkel-)Vollkornnudeln 
2 Knoblauchzehen 
1 kleine getrocknete Chilischote 
2 EL Olivenöl 
Salz, Pfeffer 
ca. 40g frisch geriebener Parmesan 
100g Feta 
1/2 Kästchen Kresse 

Zubereitung: 
Spinat mit wenig Wasser bei mittlerer Hitze abgedeckt in einem Topf auftauen. Abgießen und etwas ausdrücken. Pinienkerne in einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Beiseite stellen. Feta in kleine Würfel schneiden. 

 Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote ebenfalls fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Chilischote darin anbraten. Darauf achten, dass der Knoblauch nicht braun wird. Spinat zugeben, kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

Nudeln abgießen und tropfnass unter den Spinat rühren. Geriebenen Parmesan ebenfalls unterrühren. 

Nudeln portionsweise auf tiefe Teller verteilen. Feta darüber krümeln. Mit Pinienkerne und Kresse garnieren, nach Belieben mit Olivenöl beträufeln und sofort servieren.

Diese schöne Frühlingspasta passt prima zum aktuellen Fremdkochen-Event "Pasta... e basta" der Hüttenhilfe. Das Thema ist genau mein Fall, denn Pasta könnte ich eigentlich täglich essen :-) 
Nochmals danke für das leckere Rezept, liebe Paule!

Fremdkochen Pasta ...e Basta

Kommentare

  1. Du bist lieb, so viel Lob! Das freut mich natürlich sehr. Vielen, vielen Dank! Schön, dass Du das Rezept mit Vollkornnudeln gemacht hast. Das passt sicher hervorragend. Ganz liebe Grüsse, Paule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lob ist wohl verdient - danke Dir noch mal für das Rezept!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. mmh sieht richtig toll aus, das könnte ich mir vorstellen mal nachzukochen :)) habe mich als deine neue leserin eingetragen :) alles liebe, svenja

    AntwortenLöschen