Powered by Blogger.

Kürbis-Quiche mit Parmesan-Mürbteigboden und Salbei

Frauen- und Klatschzeitschriften lese ich mittlerweile nur noch selten, aber neulich habe ich mir mal wieder eine "Grazia" gekauft. Und darin das heutige Rezept entdeckt, das ich postwendend ausprobiert und für äußerst gelungen befunden habe. Kein Wunder, denn in dieser Kürbis-Quiche mit Parmesan-Mürbteigboden und Salbei vereinen sich gleich zwei große Lieben von mir: die zu Kürbis und die zu Quiche. Dazu kommt noch wunderbar aromatischer Salbei und Parmesan, der sich auch im Teigboden ganz hervorragend macht und für einen besonderen Crunch und Würze im Teig sorgt. Allein für dieses Rezept hat sich der Zeitschriftenkauf doch schon wieder gelohnt ;-)



Kürbis-Quiche mit Parmesan-Mürbteigboden und Salbei

Rezept: Kürbis-Quiche mit Parmesan-Mürbteigboden und Salbei
(für eine rechteckige Tarteform 35x11cm)

Zutaten:
Für den Parmesan-Mürbteig:
100g Mehl
65g frisch geriebener Parmesan
65g kalte Butter
1 Ei
1 EL Sauerrahm oder saure Sahne
Für den Belag:
8-10 Blätter frischer Salbei
300g Kürbis-Fruchtfleisch, vorbereitet gewogen (bei mir: Hokkaido)
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Rapsöl
100ml Apfelsaft
1 Ei
75g Sauerrahm oder saure Sahne
Salz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
1 EL Butter
Parmesan am Stück zum Garnieren

Zubereitung:
Als erstes den Teig zubereiten. Dafür das Mehl mit dem geriebenen Parmesan in einer Schüssel mischen und die kalte Butter in Stückchen dazu geben. Das Ei trennen, Eigelb zum Teig geben, Eiweiß für die Füllung beiseite stellen. Sauerrahm ebenfalls zum Mehl in die Schüssel geben und alles erst mit einem Holz-Kochlöffel, dann mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank 30 Minuten kaltstellen.

Für die Füllung die Hälfte der Salbeiblätter fein hacken. Kürbis waschen, halbieren, mit einem Esslöffel die Kerne und das fasrige Fruchtfleisch herauskratzen. Kürbis in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Rapsöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln mit dem gehackten Salbei darin anschwitzen. Dann die Kürbiswürfel zugeben, ebenfalls anschwitzen. Mit Apfelsaft ablöschen und den Kürbis bei mittlerer Hitze zugedeckt in ca. 15 Minuten weich kochen. Anschließend mit dem Stabmixer fein pürieren.

In einer Schüssel das Ei, das vom Teig übrige Eiweiß und den Sauerrahm miteinander vermischen. Creme kräftig mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Kürbispüree unterrühren.

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie mit dem Nudelholz zu einem gleichmäßigen, dünnen Rechteck ausrollen. Teig in die Tarteform legen, dabei rundherum einen Rand hochziehen.

Kürbis-Sauerrahm-Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Kürbis-Quiche im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 40-45 Minuten backen.

Kürbis-Quiche aus dem Backofen nehmen. Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und die restlichen Salbeiblätter darin knusprig braten. Salbeiblätter und frisch gehobelte Parmesanspäne auf der Quiche verteilen. Nochmals etwas schwarzen Pfeffer darüber mahlen, dann die Tarte (lau-)warm servieren. Dazu passt grüner Salat.

Kürbis-Quiche mit Parmesan-Mürbteigboden mit grünem Salat

Kommentare

  1. Das hat's jetzt mal ganz schnell nach ganz oben auf meine nachkochliste geschafft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, das freut mich, dass die Kürbis-Quiche Deinen Geschmack trifft :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Liebe Juliane, DANKE für dieses tolle Rezept. Ich hab´s bereits nachgekocht und es war mmmmhhh sooo lecker! Weiter so, ich liebe deinen Blog !!
    alles Liebe , Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      lieben Dank für Deinen Kommentar und die positive Rückmeldung! Freut mich sehr, dass Du die Kürbis-Quiche nachgekocht und für lecker befunden hast.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Nachgekocht und für extrem schmackhaft befunden. Bei uns ist's gleich ein ganzes Backblech geworden, war trotzdem innerhalb von 24 Stunden weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, das freut mich! Danke für Deine positive Rückmeldung :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
    2. Gerne doch, hier ist übrigens der Beweis: http://www.mankannsessen.de/content/herbst-mediterran-k%C3%BCrbis-quiche-mit-parmesan-m%C3%BCrbteigboden-und-salbei

      Löschen

Printfriendly