Printfriendly

Powered by Blogger.

Buddha Bowl mit gerösteten Kichererbsen, Quinoa, Wildkräutersalat, Avocado und einem Dressing aus gegrillter Paprika

Momentan bin ich wieder im Buddha Bowl Fieber! Ich glaube, das liegt auch am Frühling. Der macht zwar diese Woche gerade noch mal eine kurze Pause, aber grundsätzlich bin ich jetzt auf Frühling und leichte, frische Gerichte eingestellt. Gerichte, die lecker schmecken, sättigen, aber nicht belasten. Wie diese Buddha Bowl mit gerösteten Kichererbsen, Quinoa, Wildkräutersalat, Avocado und einem Dressing aus gegrillter Paprika! Das Rezept habe ich auf dem englischsprachigen Blog "Well and full" gefunden und etwas nach meinem Geschmack und meinen Vorräten abgewandelt.

Buddha Bowl mit gerösteten Kichererbsen, Quinoa, Wildkräutersalat, Avocado und einem Dressing aus gegrillter Paprika


Rezept: Buddha Bowl mit gerösteten Kichererbsen, Quinoa, Wildkräutersalat, Avocado und einem Dressing aus gegrillter Paprika 
(für 2 Portionen)

Zutaten:
75g Quinoa
Für die gerösteten Kichererbsen:
1 Dose Kichererbsen
2 EL Olivenöl
Salz
1/2 TL Pimentón de la Vera (geräuchertes Paprikapulver)
1 getrocknete Chilischote
1/2 TL gemahlener Kurkuma
1/2 TL getrockneter Oregano
Für das Dressing aus gegrillter Paprika:
1/2 Glas gegrillte Paprika, in Öl eingelegt
Saft von 1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer
Sonstiges:
ca. 50g gemischter Wildkräutersalat
1 Avocado
etwas Schwarzkümmelsaat zum Garnieren

Zubereitung:
Quinoa in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen. Quinoa mit 150ml Wasser in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Dann bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Dann den Topf vom Herd nehmen und Quinoa weitere 10 Minuten ziehen lassen.

Für die gerösteten Kichererbsen die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, unter fließendem Wasser gründlich abspülen. Kichererbsen nach Belieben häuten. Chilischote zerbröseln.
Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Kichererbsen in eine feuerfeste Auflaufform geben und mit dem Olivenöl, Pimentón de la Vera, Chilischote, Kurkuma und Oregano vermischen. Kräftig mit Salz würzen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten rösten, dabei die Kichererbsen einmal durchrühren, damit sie gleichmäßig geröstet werden.

Für das Dressing die Paprika aus dem Öl nehmen, etwas abtropfen lassen. Zitrone auspressen. Zitronensaft und Paprika in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Wildkräutersalat verlesen, in mundgerechte Stücke zupfen, waschen und trocken schleudern. Avocado halbieren, schälen und den Kern entfernen. Avocado in mundgerechte Streifen schneiden.

Zum Servieren Quinoa, geröstete Kichererbsen, Wildkräutersalat und je eine halbe Avocado portionsweise in Bowls füllen. Avocadostreifen mit Schwarzkümmelsaat bestreuen. Dressing aus gegrillter Paprika über den Wildkräutersalat und die Quinoa geben und die Buddha Bowl sofort servieren.

Keine Kommentare